relative Häufigkeit


relative Häufigkeit
частость (события)

Немецко-русский математический словарь. 2013.

Смотреть что такое "relative Häufigkeit" в других словарях:

  • Relative Häufigkeit — Berechnung der relativen Häufigkeit als Mengendiagramm Die relative Häufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik. Sie gibt den Anteil der Elemente einer Menge wieder, bei denen eine bestimmte Merkmalsausprägung vorliegt. Sie wird berechnet,… …   Deutsch Wikipedia

  • relative Häufigkeit — Anteil der Elemente einer ⇡ Gesamtheit, die zu einer bestimmten Kategorie oder, bei (klassierten) ⇡ Häufigkeitsverteilungen, zu einer bestimmten ⇡ Klasse gehören. Die Summe der r.H. ist 1 …   Lexikon der Economics

  • relative Größen — relative Größen,   1) Verhältnisse zweier Größen gleicher Dimension (Größenverhältnis), wobei der Wert des Nenners die Bezugsgröße angibt; z. B. relative Atommasse, relativer Fehler, relative Häufigkeit. 2) Größen, deren Wert von bestimmten… …   Universal-Lexikon

  • Häufigkeit — Unter einer Häufigkeit versteht man die Anzahl von Ereignissen innerhalb eines Zeitraums. Bei periodischen Vorgängen kann diese Größe auch Frequenz genannt werden. Arten Im Alltag lauten Fragen nach der Häufigkeit: „Wie häufig/ Wie oft in ihrem… …   Deutsch Wikipedia

  • Häufigkeit — September2007 * * * Häu|fig|keit 〈f. 20; unz.〉 häufiges Vorkommen ● je nach Häufigkeit; die Häufigkeit seiner Besuche * * * Häu|fig|keit, die; , en <Pl. selten>: häufiges Vorkommen: die H. einer Pflanze, eines Phänomens. * * * Häufigkeit,   …   Universal-Lexikon

  • Häufigkeit — Elemente einer ⇡ Gesamtheit, die bez. eines ⇡ Merkmals zu einer Kategorie oder ⇡ Klasse gehören. Die Summe aller Häufigkeiten ist gleich dem Umfang der Gesamtheit. Dividiert man die Häufigkeiten durch diesen Umfang, ergeben sich ⇡ relative… …   Lexikon der Economics

  • Bedingte Häufigkeit — Berechnung der relativen Häufigkeit als Mengendiagramm Die relative Häufigkeit oder bedingte Häufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik und in der elementaren Wahrscheinlichkeitsrechnung. Sie gibt den Anteil der Objekte mit dem gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Prozentuale Häufigkeit — Berechnung der relativen Häufigkeit als Mengendiagramm Die relative Häufigkeit oder bedingte Häufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik und in der elementaren Wahrscheinlichkeitsrechnung. Sie gibt den Anteil der Objekte mit dem gleichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Kumulative Häufigkeit — Die kumulierte Häufigkeit oder Summenhäufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik. Sie gibt an, bei welcher Anzahl der Merkmalsträger in einer empirischen Untersuchung die Merkmalsausprägung kleiner ist als eine bestimmte Schranke. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Absolute Häufigkeit — Beispiel einer absoluten Häufigkeitsverteilung: Prognose der Altersverteilung für Deutschland im Jahr 2050 Der Begriff absolute Häufigkeit ist gleichbedeutend mit dem umgangssprachlichen Begriff Anzahl. Die absolute Häufigkeit ist ein Maß der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kumulierte Häufigkeit — Die kumulierte Häufigkeit oder Summenhäufigkeit ist ein Maß der deskriptiven Statistik. Sie gibt an, bei welcher Anzahl der Merkmalsträger in einer empirischen Untersuchung die Merkmalsausprägung kleiner ist als eine bestimmte Schranke. Die… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.